CESA 2018

FRUX als "Best AI Start-up" nominiert

FRUX im nationalen Finale in der Kategorie „Best AI Start-up“ nominiert

Warschau
18
.
09
.
2018

Die Central European Startup Awards (CESA) sind Teil der Global Startup Awards, die alljährlich die besten und innovativsten jungen Unternehmen in 45 Ländern in Europa, Asien und Afrika auszeichnen. An den CESAwards nehmen mittel- und osteuropäische Länder teil: Bulgarien, Kroatien, Österreich, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik und Ungarn.

FRUX Technologies hat es in der Kategorie „Best AI Start-up“ nach Public Voting und Jury-Auswahl unter die Top 5 Nominierten ins nationale Finale geschafft. Dabei wurden Start-ups aufgenommen, die effiziente und leistungsfähige Anwendungen mit Big Data und künstlicher Intelligenz neu erfunden haben, für die es bisher noch keine Lösungen gab.

Ein Bericht von

Über FRUX Technologies

Das Unternehmen wurde 2013 von Patrick Kirchmayr und Dominik Sticht gegründet. Beide verfügen über langjährige Erfahrung in den Bereichen Vertrieb und Technik und spezialisierten sich auf Vertriebsaufbau, Leadgenerierung und Data-Mining. 2016 gewann FRUX den CA Technologies B2B Start-up Wettbewerb, 2017 den eAward als beste Unterstützung für den Vertrieb. Im selben Jahr erhielt das Unternehmen ein sechsstelliges Venture Capital vom aws Gründerfonds und der Mapcon Consulting GmbH für das weitere Wachstum.

Zahlreiche Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen - wie zum Beispiel T-Mobile, Andritz AG, Linz AG, CA Technologies, APS, FirmenABC - vertrauen auf die Technologien von FRUX, wenn es darum geht die Qualität und Quantität von Kundendaten und Leads zu verbessern.